efsta

über efsta

Experte zur Herstellung von Fiskallösungen für elektronische Aufzeichnungssysteme


EFSTA ist der führende Fiskalsoftwarehersteller für Unternehmen jeder Größe. Die EFSTA Fiskallösung, bestehen aus der Fiskal-Middleware "Elektronische Fiskalregister" (EFR) sowie der EFSTA Cloud, ist länderübergreifend einsetzbar zur Erfüllung nationaler und internationaler Vorschriften zur Fiskalisierung.

Seit 2013 beschäftigt sich die efsta IT Services GmbH mit der Entwicklung von Softwaresystemen im Bereich Fiskalisierung von elektronischen Aufzeichnungssystemen.
Das erste EFSTA-Fiskalsystem wurde als Lösung zur Erfüllung der österreichischen "Kassenrichtlinie 2012" konzipiert.
Die wesentlichen Sicherheitselemente:

  • hochsichere end-to-end Verschlüsselung der übermittelten Daten
  • Übertragung der Daten an die EFSTA-Cloud - unmittelbar nach der Belegerstellung
  • jeder Beleg wird mit einer weltweit eindeutigen Fiskalnummer signiert
    sind zum Teil noch heute Bestandteil der EFSTA-Lösung. Lediglich die eindeutige Fiskalnummer musste den länderspezifischen Belegsignaturen weichen.

Start der Internationalisierung 2015

Im Jahr 2015 begann EFSTA mit der Umstellung des Systems auf die zu diesem Zeitpunkt erstmals diskutierte Registrierkassensicherheitsverordnung - RKSV.
Ebenfalls 2015 wurde die Entscheidung geboren, eine internationale Fiskallösung als fiskal middleware zu entwickeln.


EFR – der Kern bleibt für alle Länder gleich

Die Kernkomponente des EFSTA-Systems ist das sogenannte “Elektronische Fiskalregister – EFR”.
Wichtigste Design-Anforderungen für das neue EFSTA-System - neben der Datensicherheit - waren und sind,

  • die Schnittstelle in Richtung Kassensystem in jedem Land gleich zu gestalten. Lediglich der notwendige Dateninhalt variiert von Land zu Land. An das EFR werden jeweils länderspezifische Fiskalmodule angedockt.
  • Sowie die Plattform-Offenheit der fiscal middleware (EFR) selbst.

Die ersten Länderumsetzungen

Parallel zur Umsetzung der Registrierkassensicherheitsverordnung wurden bereits die ersten Projekte für Umsetzungen im europäischen Ausland angefragt. So wurden neben Österreich auch noch die neuen Fiskalgesetzte in

  • Slowenien (Gesetz über steuerliche Rechnungsbescheinigung durch das Finanzamt)
  • und Tschechien (Gesetz über die Erfassung von Umsätzen)
    umgesetzt.

Inzwischen (Stand 2019) hat EFSTA Lösungen für 9 Fiskalländer implementiert und weitere Länder befinden sich in Umsetzung.

efsta

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und registrieren Sie sich für den EFSTA-Newsletter. 

Erhalten Sie auf bequemen Weg alle wichtigen Neuigkeiten und Informationen rund um das Thema Fiskalisierung.

 

 

 

* Pflichtfeld